Tortenwettbewerb

Sicherlich ein Highlight der Cake & Bake Germany. Nutzen Sie die Chance Ihre Künste einem breiten Publikum zu präsentieren. Wir laden Sie herzlich ein, sich an unserem Wettbewerb zu beteiligen. 

Für die Ausrichtung des Wettbewerbs, zeichnet die IGT e.V. verantwortlich:
Unsere Juroren des IGT e.V.




+++ HINWEIS +++
Pro Kategorie darf maximal 1 Schaustück pro Teilnehmer ausgestellt werden.
Es dürfen maximal 2 Kategorien pro Teilnehmer gebucht werden.

IGT Allgemeine Regeln zur Teilnahme am Wettbewerb Cake & Bake Germany 2017
IGT Hinweise und Tipps zur Teilnahme am Wettbewerb Cake & Bake Germany 2017
 


Kategorie A: Hochzeitstorten

Zu zeigen ist eine mindestens dreistöckige Torte in geometrischem Design in Kombination mit Texturen und Strukturen (Imitationen von Texturen, Strukturen und Materialien wie z.B.: Holz, Kork, Elfenbein, Marmor, Kupfer, Gold, Keramik, Stein, Leder, Stoff) hergestellt aus essbaren Zuckermassen oder Modellierschokolade. Ergänzende Dekorationen z.B. mit Blumen aus essbaren Materialien sowie Figuren aus Modellierfondant (o.ä.) sind erlaubt. Blumendraht, Floristenband und künstliche Staubgefäße sind für Zuckerfloristik zugelassen. Die Blumendrähte dürfen niemals direkt in die Torte gesteckt werden. Alle weiteren Dekorationen müssen komplett essbar sein. Essbare Stützen darin sind erlaubt Glitzer ist nur in essbarer Form (100% edible) erlaubt. Die entsprechende Farbe bitte als Nachweis mitbringen. Textilbänder sind nur am schmalen Rand der Tortenplatte erlaubt. Das Schaustück darf inklusive Dekoration und Bodenplatte an keiner Stelle eine Grundfläche von 60 x 60 cm überragen. Es gibt keine Höhenbegrenzung. Dummies sind erlaubt.

Kategorie B: Festtorte

Das Schaustück soll eine einstöckige Torte sein, mit Fondant eingedeckt. Der festliche Anlass (Jubiläum, Taufe, Verlobung, Hochzeitstag, bestandene Prüfung, Examen...) ist frei wählbar und muss als Schrift in das Design der Torte integriert sein (nicht auf dem Cakeboard). Alle Dekorationen müssen komplett essbar sein. Sie dürfen essbare Stützen enthalten. Glitzer ist nur in essbarer Form (100% edible) erlaubt. Die entsprechende Farbe bitte als Nachweis mitbringen. Für Zuckerfloristik sind Blumendrähte, künstliche Staubgefäße und Floristenband erlaubt. Die Blumendrähte dürfen niemals direkt in die Torte gesteckt werden. Die Torte darf eine Höhe von 15 cm nicht übersteigen. Für die Dekorationen darauf gibt es keine Höhenbegrenzung, jedoch muss ihr gesamtes Volumen kleiner als das der Torte sein. Textilbänder sind nur am schmalen Rand der Tortenplatte erlaubt. Dummy statt echter Torte ist erlaubt. Das Schaustück darf inklusive Dekoration und Bodenplatte an keiner Stelle eine Grundfläche von 40 x 40 cm überragen.

Kategorie C: Zuckerfloristik zum Thema "Bestecktes Kränzchen"

Ein Kränzchen aus beliebigem (auch nicht essbarem) Material soll teilweise oder komplett mit Zuckerblumen und Beiwerk besteckt werden. Gefordert sind mindestens 12 geöffnete Blüten (wahlweise einer oder verschiedener Sorten) hergestellt aus Blütenpaste. Ergänzendes Beiwerk wie Knospen, Blattgrün, Beeren, Zweige, Gräser, Früchte, Sukkulenten, etc. (ebenfalls aus Blütenpaste), sind erlaubt. Alles muss so naturgetreu wie möglich gearbeitet sein. Draht, Floristenband und künstliche Staubgefäße sind erlaubt. Das Ausstellungstück darf die Grundmaße von 45 x 45 cm an keiner Stelle überragen. Es gibt keine Höhenbegrenzung.

Kategorie D: Geschnitzte Torte zum Thema "Augsburger Puppenkiste"

Zu zeigen ist eine aus echtem Kuchen geschnitzte Torte zum o. g. Thema, deren Form ohne spezielle Backform hergestellt wurde. Das Eindeckmedium ist frei wählbar. Höchstens ein Drittel des Schaustücks darf aus Modellierschokolade, Rice Krispies oder Trüffelmasse bestehen. Innere lebensmittelechte Stützen (keinerlei Drähte!) zur Stabilisierung des Kuchens sind erlaubt. Alle weiteren Dekorationen müssen komplett essbar sein. Glitzer ist nur in essbarer Form (100% edible) erlaubt. Die entsprechende Farbe bitte als Nachweis mitbringen. Zur Dokumentation des Aufbaus sind dem Schaustück vier Fotos in einem Umschlag beizulegen, auf denen der innere Aufbau und insbesondere die Verwendung der Stützen deutlich zu sehen ist. Textilbänder dürfen nur am Rand der Tortenplatte verwendet werden. Das Schaustück darf inklusive der Bodenplatte und der Dekoration an keiner Stelle die Grundmaße von 60 x 60 cm überragen. Es gibt keine Höhenbegrenzung.

Kategorie E: Dekoratives Element zum Thema "Frauen"

Das Thema dieser Kategorie lautet "starke, berühmte Frauen" (reale Personen der Gegenwart oder Vergangenheit). Der Name der dargestellten Person ist auf einem Schildchen neben der Torte zu vermerken. Die Modellage muss aus essbaren Materialien bestehen, die üblicherweise zur Tortendekoration verwendet werden. Alle sichtbaren Elemente müssen essbar sein. Innere Stützen (aller Art) sind erlaubt, dürfen aber nicht von außen sichtbar sein. Papierummantelter Blumendraht, künstliche Staubgefäße und Floristenband sind für Zuckerfloristik erlaubt. Glitzer ist nur in essbarer Form (100% edible) erlaubt. Die entsprechende Farbe bitte als Nachweis mitbringen. Ein Band darf nur an der schmalen Seite der Tortenplatte angebracht werden. Die Grundplatte darf maximal 30 x 30 cm betragen. Das Schaustück darf inklusive Dekoration diese Fläche an keiner Stelle überragen. Höhe unbegrenzt.

Kategorie F: Mini Sweet Table

Präsentiert werden soll ein thematisch frei wählbares, harmonisches Arrangement bestehend aus je vier gleichen oder unterschiedlichen Cupcakes, Cake-Pops und Keksen. Der Schwerpunkt liegt auf der Umsetzung des Themas. Die Gebäcke müssen inklusive der Dekorationen komplett essbar sein, ausgenommen die Papieroder Folienförmchen und Lollistiele. Rice Krispies oder Cake Pops aus reiner Zuckerpaste sind nicht erlaubt. In den Dekorationen sind essbare Stützen erlaubt. Glitzer ist nur in essbarer Form (100% edible) erlaubt. Die entsprechende Farbe bitte als Nachweis mitbringen. Die Gestaltung der Präsentation (Tablett, Tortenständer, Display, Teller...) des Sweet Table ist dem Teilnehmer freigestellt. Das Thema des Mini Sweet Table bitte auf einem Schild neben dem Exponat angeben. Die Präsentation darf eine Grundfläche von 40 x 40 cm nicht überschreiten. Höhe unbegrenzt.

Kategorie G: Kinderwettbewerb bis 14 Jahre zum Thema "Schlaraffenland"

Gefordert ist eine einstöckige Torte, eingedeckt mit Rollfondant zum Thema "Schlaraffenland", die vom Kind selbstständig eingedeckt und dekoriert werden muss. Alles muss essbar sein, jedoch ist ein Dummy statt echter Torte erlaubt. Die Dekorationen müssen komplett essbar sein, dürfen aber essbare Stützen enthalten. Glitzer ist nur in essbarer Form (100% edible) erlaubt. Die entsprechende Farbe bitte als Nachweis mitbringen. Bänder sind nur am schmalen Rand der Tortenplatte erlaubt. Das Schaustück darf inklusive Dekoration und Tortenplatte eine Fläche von 40 x 40 cm nicht überragen. Keine Höhenbegrenzung. Bei der Anmeldung bitte den Namen des Kindes (Teilnehmers) angeben!

Kategorie H: Live Teamarbeit - Für Fortgeschrittene

SPONSORED BY:

Ein Team aus zwei Teilnehmern erarbeitet gemeinsam in der Messehalle ein aus Kuchen geschnitztes Schaustück. Das Thema ist frei wählbar. Vorgegeben sind (selbst mitgebrachte) echte Kuchen als Basis des Schaustücks. Für Dekorationen sind auch Rice Krispies und/oder Trüffelmasse zulässig. Das Eindeckmedium ist frei wählbar. Sämtliche Dekorationen müssen essbar sein. Innere lebensmittelechte Stützen aus Edelstahl, unbehandeltem Holz und Kunststoff sowie Drähte aus Edelstahl und Aluminium sind erlaubt. Folien (Plastik, Alu..) dürfen im Inneren des Schaustücks nicht verwendet werden. Blumendraht, künstliche Staubgefäße und Floristenband sind für Zuckerfloristik erlaubt. Das Schaustück muss im Zeitraum von Samstag 11:00 bis 17:30 Uhr und Sonntag von 10:15 bis 15:00 Uhr erarbeitet werden. Eine halbstündige Pause am Samstag darf nicht zur Arbeit am Schaustück genutzt werden. Das Schaustück darf die Grundmaße von 50 x 50 cm an keiner Stelle überragen. Es gibt keine Höhenbegrenzung. Textilbänder sind am schmalen Rand des Cakeboards erlaubt.

Details:
Beim Erreichen einer Gewinnstufe erhalten beide Mitglieder des/der entsprechenden Teams je eine Medaille, Urkunde und ggf. entsprechenden Preis.

Mitzubringen ist von jedem Team alles, was zur Herstellung des Schaustücks benötigt wird: 
In runden oder eckigen Formen gebackene Kuchen, Ganache, Trüffelmasse, Rice Krispies, Marshmallows, Fondant und andere benötigte Zuckermassen, Werkzeuge, ein auf die benötigte Größe zugeschnittenes Cakeboard, Stützen (dürfen erst vor Ort zusammengebaut werden), Airbrush, Farben….

Kühlmöglichkeiten, Mikrowelle, Waschbecken etc. sind in der Messehalle bereitgestellt.

Die Arbeitsaufteilung legen die Teams selbst fest.

Bewertet werden folgende Kriterien: 
1. Aufbau
2. Gesamteindruck und Kreativität
3. Formgebung durch Schnitzen
4. Handwerkliche Fähigkeiten
5. Zeitmanagement.

INFORMATIONEN ZU HILFSMITTELN

Diese Hilfsmittel werden akzeptiert. Entscheidend ist immer die Kategorievorgabe, daher bitte genau überprüfen, wie diese lautet. Bitte genau zwischen essbaren und lebensmittelechten Stützen unterscheiden!

Essbare Stützen:
Keksstäbchen (z.B. Mikado)
Nudeln (Spaghetti, Makkaroni)
Zuckerstangen
Stützen aus Pastillage
[Sie sind generell in allen als "komplett essbare Dekoration" beschriebenen Elementen erlaubt.]

Lebensmittelechte Stützen: Stützen aus unbehandeltem Holz (Essstäbchen, Schaschlikspieße, Zahnstocher...)
Edelstahl
Kunststoff z.B. Lolli-Stiele, Trinkhalme...
Systeme wie "Cake Frame" gelten als lebensmittelecht.

Drähte: aus Edelstahl, Alu
[Sind nur dann erlaubt, wenn es in der Kategoriebeschreibung ausdrücklich erwähnt wird!]

Blumendraht: Ist nur für Zuckerfloristik erlaubt

An keiner Stelle erlaubt: Alufolie, Frischhaltefolie etc.
 

Fotografieren, das Zeichnen und das Filmen

Dem Veranstalter wird das Recht eingeräumt, auf dem Messegelände und in den Messehallen zu fotografieren und zu filmen und diese Bildaufnahmen für seine eigenen Zwecke oder für eine allgemeine Veröffentlichung zu verwenden. Dem Veranstalter ist es gestattet Filme, Fotografien, Zeichnungen oder sonstige Abbildungen von Ausstellungsgegenständen und ausgestellten Waren anzufertigen oder anfertigen zu lassen. Der Teilnehmer am Tortenwettbewerb verzichtet in diesem Zusammenhang auf alle Einwendungen aus den gewerblichen Schutzrechten, insbesondere dem Urheberrecht und dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Darüberhinaus ist das gewerbsmäßige Fotografieren, Zeichnen und Filmen des Tortenwettbewerbs sowie der Exponate nur den von der Messe-/Ausstellungsleitung zugelassenen Unternehmen/Personen gestattet.